Kreative Twitter-Erlebnisreise zum Internationalen Museumstag

„Man sieht nur was man weiß.“ Es ist an der Zeit, dieses berühmte Zitat einmal kritisch zu hinterfragen. Goethe hat es angeblich gesagt und eigentlich heißt es im Original: „Man erblickt nur, was man schon weiß und versteht.“ So oft habe ich schon die Bemerkung von Ausstellungsbesuchern gehört: „Wenn ich jetzt nicht das ganze Hintergrundwissen hätte, dann könnte ich damit nichts anfangen!“ In solchen Aussagen stecken gleich zwei Denkfehler drin: zum einen MUSS man nicht immer bei einem Ausstellungsbesuch alle Details auf einmal einsammeln und zum anderen sollte man sich hin und wieder einlassen und eigene Erfahrungen mit der Kunst machen. Eigentlich sollte die Frage lauten, was weiß ich bereits und wie kann ich dieses Wissen mit dem Erlebnis von Ausstellungen im Allgemeinen und Kunst im Besonderen verbinden.  Hier setzt die Idee eines Twitter-Erlebnis-Parcours ein, den wir für die Herbergsmütter-Klassenfahrt am Internationalen Museumstag genutzt haben.

Einführung

Weiterlesen

Sammeln verbindet: Rhein-Ruhr, #udojagd und #kmufe am Internationalen Museumtag

Folgt dem H!

Folgt dem H!

„Ischt Kunscht“, bemerkte die ältere Dame beiläufig in Richtung ihres Begleiters. Christian ging unbeeindruckt weiter, den Schuh an der Kordel hinter sich herzerrend. Junge Mädchen kichern und gestikulieren: „Der Mann da zieht einen Schuh hinter sich her!“

Fluxus, eine Form der Aktionskunst, war ein Leitthema bei unserer Aktion zum Internationalen Museumstag. Als Hommage an Frieda, den Schuh, die wiederum eine Hommage an eine Kunstaktion von Alan Kaprow im Jahre 1989 war, zogen wir einen Tag lang einen Schuh von Köln nach Dortmund und wieder zurück nach Köln.

Fluxus als fließender Übergang zwischen Kunst und Leben, das Brechen von Erwartungen und die Erweiterung von Sehweisen fühlen wir uns besonders verbunden. Fluxus nicht nur ansehen, sondern sein! Das war unsere Idee für den Tag, mit der wir das Dortmunder U und das Museum Ludwig in Köln verknüpften: Sammeln verbindet – Museum collections make connections. Das war das Motto des diesjährigen Museumstages, das wir gern aufgriffen. Unser Anliegen war, die beiden Orte miteinander zu verbinden, durch Fluxus, ein Stärken der Rhein-Ruhr-Achse und die Verknüpfung von Westfalen mit dem Rheinland. Es ist geglückt! Weiterlesen