Flohzirkus – ein absurdes Twitter-Improtheater

Es gab keinen Plan. Kein Hashtag. Wir wollten nur Spielen.

Picasso malt einen Mops an den Himmel

Angesichts der Business- und Marketingisierung in den sozialen Netzwerken, bei dem sich gefühlt alles immer nur um Reichweite und Reputation und der vielbeschworenen Authentizität dreht, wollten wir einfach mal wieder Schabernack treiben. Wibke und Harald hatten es angestoßen: „Bewusst keine Hashtagkamapagne. Kultur, Spiel, Improtheater und künstlerische Interventionen. Etwas, das bewusst nicht messbar und nicht leicht einsteigbar ist. Also nicht vorab kommuniziert, nicht als Aktion gekennzeichnet und auch nicht für andere entführbar. Unser Ding zum Austoben. Der Rest vom Fest: Publikum. Es geht nicht um ein Geschäftsmodell. Es geht ums Spaß und Spiel. Ums Machen.“

Die Kulturkonsorten, Kulturfritzen, Herbergsmütter und Michael Stacheder waren die Akteure in der Flohzirkusmanege.

Weiterlesen

Heldinnen und Helden sollt ihr sein

Wir wollen euch zu Heldinnen und Helden machen. Zu #udohelden. Udo? Wer ist Udo? Letztes Jahr haben wir ja zur #udojagd aufgerufen. U und Do. Udo. Klingelt es bei euch? Wir sind mal wieder im Dortmunder U am Sonntag, dem 17. Mai und veranstalten ein besonderes Tweetup. Ganz nach dem Motto: Kultur auf die Hand. Unser Ansatz ist die Kunstvermittlung in Kombination mit Kreativmethoden und dem kleinen Produktionsbüro in euren Jacken- oder Hosentaschen. Hier entführen wir euch ein bisschen in das Setting, das euch am Internationalen Museumstag im Dortmunder U erwartet.

Plan_v1

Weiterlesen

Tweetup? Aktionskunst! Jäger, Sammler und ein Schuh bei der #udojagd im Dortmunder U

»Sammeln verbindet« war das Motto des Internationalen Museumstags am 18. Mai 2014. Frei haben wir für unser interaktives Tweetup im Dortmunder U den Besucher als Jäger und Sammler interpretiert und zur #udojagd gerufen. Wir stellten uns die Frage, wie der Besucher eine Kulturinstitution verändert, wenn er sie selbst verändert durch Eindrücke und Erlebnisse wieder verlässt. Wie lassen sich seine Spuren visualisieren, für andere Besucher und für das Dortmunder U selbst?

Die Herbergsmütter besetzen das Dortmunder U! Hu!

Die Herbergsmütter besetzen das Dortmunder U! Hu!

Eine gut aufgelegte Gruppe von Twitterern und Bloggern kam im Dortmunder U zusammen, aus nah und fern, von 13 bis zum gesetzteren Alter, von alten Bloggerhasen bis zum Twitterneuling, alle mit viel Abenteuerlust und Neugier auf Kunst und Kultur. Gleich zu Beginn ließen wir uns vom Social-Media-Manager des U, Christian Spließ, zu einer #udojagd-Hymne dirigieren. Ohnehin war das Dortmunder U war ein wunderbarer Gastgeber: Weiterlesen

Das Spiel des Lebens

Alfonso-LJ-27V

Aus dem Buch der Spiele, 1283

Was ist der wichtigste Aspekt des Lebens, wollte der mächtige König Alfonso X. von den Weisen seines Landes wissen. „Das ist auf jeden Fall die Vernunft“ sagte der Erste. Der Zweite schüttelte den Kopf und meinte: „Aus meiner Sicht ist das das Glück“ beharrte er. Und der Dritte warf ein: „Es kann nur die Kombination von beidem sein!“ König Alfonso schaute sie nacheinander eindringlich an und befahl ihnen, sich etwas zu überlegen, was ihn von ihren Antworten überzeugen würde. So kamen sie also nach einer Woche wieder an den Hof zurück und präsentierten ihm drei Spiele. Der Erste hatte das Schachspiel erfunden, der Zweite das Würfelspiel und der Dritte kam mit dem Tric Trac Spiel, einem strategischen Würfelspiel! Weiterlesen

Brot und Spiele: Das war der Bunte Abend über Gamification #bunt13

Am vergangenen Samstag fand unser Bunter Abend über Gamification statt. Etwa 50 Leute fanden sich im Ehrenfelder Atelier Colonia ein. Bei Hagebutten- und Käse-Bütterken, Fassbrause und Kölsch ging’s drei Stunden lang um den Homo Ludens, Games und Gamification.

Uns ging es darum, Impulse und Einblicke zu geben: Wer über Gamification, also die Nutzung spieltypischer Elemente, für unternehmerische Zwecke nachdenkt, muss verstehen, was Games ausmacht und was den Menschen am Spiel reizt. Es entspannen sich intensive Diskussionen auch nach dem Ende der Vorträge und Gespräche auf der Bühne: was ist Gamification? Wer spielt da eigentlich? Wie funktionieren Wettkämpfe bei Gamern?

bunt13_pic

Weiterlesen

Bunter Abend über Gamification: Nun auch mit Ingress! #bunt13

Noch zehn Tage! Wir freuen uns auf einen Bunten Abend über Gamification mit Euch: Spielkinder vor!? 

Das Fabelhafte am Social Web und dem Kontakt mit Euch: wir kündigen unsere Veranstaltung an und gleich kommt jemand mit einer hervorragenden Ergänzung um die Ecke, an die wir vorher gar nicht gedacht haben. Ich glaube, keiner von uns Herbergsmüttern kannte bislang Ingress.

Screenshots von Mela Eckenfels.

Screenshots von Mela Eckenfels.

Weiterlesen

Spielkinder vor!? Bunter Abend über Gamification #bunt13

Gamification ist neben Storytelling vermutlich eines der meist strapazierten Schlagwörter im Internet. Was ist Gamification nun eigentlich? Warum spielen Menschen gern? Wie spielen sie gern? Und was fangen wir mit dem Spieltrieb an – unserem eigenen und dem unserer Leser, Zuhörer, Zuschauer und Besucher?

Bei unserem Bunten Abend am Samstag, den 13. April 2013, möchten wir an unser erfolgreiches stARTtogether vom letzten Jahr anknüpfen. Mit Vorträgen, Diskussion und im Austausch mit Euch beleuchten wir das Thema Gamification von verschiedenen Seiten. Weiterlesen